Newsletter

E-Mail *
 Anmelden
 Abmelden

Angaben mit * sind Pflichtangaben.

IM WERK - Die Branche boomt und braucht neuen Lack

27.09.2017 09:00
von Ulf Thaler

BIETIGHEIM-BISSINGEN — Bei HTL in Bietigheim- Bissingen lagern nach wie vor die Lackierstraßen und die Einzelzeile der Lackier-Roboter der Firma Dürr Anlagenbau. Diesen Geschäftszweig haben wir trotz unseres Umzugs im Frühjahr beibehalten. Belegte der Geschäftspartner in Tamm noch 6.500 Quadratmeter, so stehen ihm in Bietigheim-Bissingen 4.500 Quadratmeter unserer Halle zur Verfügung.

HTL-Logistiker Richard Gerhardt: „Der Absatzmarkt der Automobilindustrie hat extrem zugenommen.“

© HTL-Logistiker Richard Gerhardt: „Der Absatzmarkt der Automobilindustrie hat extrem zugenommen.“

Gefüllt sind sie nicht nur mit den Einzelteilen der Lackierstraße mit einer Länge von bis zu acht Metern, hier findet man unter anderem auch Teile der Roboterarme, der Schienensysteme, auf denen die Autos während des Lackierens laufen sowie Teile der Trockenanlage. Insgesamt handelt es sich um 2.600 Palettenplätze mit genug Bewegungsfreiheit für Ab- und Aufbau.

Weltweiter Versand

Die Firma Dürr produziert Lackier-Roboter und ist darin Weltmarktführer. Kaum ein Automobilhersteller verzichtet auf diese bequeme und effektive Art, Farbe auf seine Fahrzeuge zu bringen. Ruft Dürr seine Ware aus dem Lager ab, bringt HTL sie zu Dürr nach Bietigheim. Dort werden die Einzelteile zu einer Lackierstraße zusammengebaut und einer Funktionsprüfung unterzogen. Danach versendet Dürr die Lackieranlagen weltweit zu den Automobilhersteller und baut sie dort vor Ort zusammen. Zweimal pro Tag, morgens und mittags, machen sich die Lkw auf den Weg zu Dürr, das sind im Monat bis zu 2.000 Picks, wobei es egal ist, ob die Firma Dürr nur einen Karton geordert hat oder ein großes Teil von fünf Metern Länge.

Ungewöhnlich viele Aufträge

Zuständig für den reibungslosen Ablauf der Lieferungen an Dürr ist bei HTL Richard Gerhardt. „Da der Absatzmarkt der Automobilindustrie extrem zugenommen hat, ist das Auftragsvolumen derzeit sehr hoch. Normalerweise geht es im Sommer eher ruhig zu“, plaudert Gerhardt aus dem Nähkästchen und fügt stolz hinzu: „Bei der Dürr-internen Bewertung hat HTL von 25 maximal möglichen Punkten 23 erreicht. Darauf sind wir wirklich stolz.“

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt, gerne telefonisch unter 0 71 44 / 82 49 - 61, per E-Mail an Joachim Plottke oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Zurück