Newsletter

E-Mail *
 Anmelden
 Abmelden

Angaben mit * sind Pflichtangaben.

UNTERWEGS - Erfolgreicher Start der Logistik

05.07.2017 09:00
von Ulf Thaler

DURLANGEN — Joachim Steinhäuser leitet seit Anfang des Jahres unseren neuen Logistikstandort in Durlangen. Der 32-Jährige hat hier 33 Mitarbeiter, die in drei Schichten den Betrieb rund um die Uhr am Laufen halten. Dabei haben sie pro Tag rund 20 Lkw-Eingangsladungen und rund 18 Lkw-Ausgangsladungen abzuwickeln. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Motorenaggregate, Getriebeaggregate (VAG), Verpackungsmaterialien, Ladungsträger und Karosserieteile – insgesamt sind das rund 570 Tonnen.

HTL Durlangen - Joachim Steinhäuser: Seit zehn Jahren ein Teamplayer im Beruf sowie im Sport.

© HTL Durlangen // Joachim Steinhäuser: Seit zehn Jahren ein Teamplayer im Beruf sowie im Sport.

Der neue Standort habe sich bewährt, ist Steinhäuser überzeugt. „Wir sind auf dem richtigen Weg, mit dem alten und neuen Personal in Durlangen unsere Produktivität zu optimieren.“ Den erfolgreichen Start habe man maßgeblich den Kollegen Thomas Schierz, Necati Saygi und Elmi Palushi zu verdanken, die zusammen mit der Abteilung nach Durlangen gewechselt sind.

Erfolgreicher Start der Logistik

Ausschlaggebend war natürlich auch eine detaillierte Planung des Umzugs. Man hatte rechtzeitig die Lagergüter priorisiert, so dass das Tagesgeschäft nicht behindert wurde. Das bedeutete aber auch etwa 500 Lkw-Umfuhren. Was das „Spedifix“-System betrifft, wurden die Waren dann dem entsprechenden neuen Logistikstandort Durlangen mit genauen Stellplatz-Zuweisungen umgebucht. Das Grundgerüst für die Lagerführung wurde vom Standort Tamm übernommen.

Als Abteilungsleiter trägt Joachim Steinhäuser die Hauptverantwortung. Somit gehören Prozessüberwachung, Kundenkontakte, Personalbetreuung, aber auch Sachbearbeitung und Schichtleitervertretung zu seinen täglichen Aufgaben.

„Den ganzen Tag von Lkw umgeben“

Seine HTL-Karriere startete der Ehemann und Vater einer Tochter 2007 in der Abteilung für europaweite Transporte. 2012 wechselte Steinhäuser als stellvertretender Abteilungsleiter zu HTL Böblingen. Nach der Standortauflösung 2013 ging der 32-Jährige nach Bietigheim-Bissingen und kümmerte sich dort um die Lagerung und Abwicklung sämtlicher Aggregate.

Weil deren Lagerbestand drastisch anstieg, mussten sie Anfang 2015 gesplittet werden. Die Motorenaggregate wurden in den damals neuen Standort Tamm umgelagert, den Joachim Steinhäuser zu Jahresbeginn übernommen hatte.

Wenn ihm neben Familie und Job noch Zeit bleibt, pflegt der bekennende American Football-Fan gerne seine Leidenschaft für Autos und Motorräder.

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt, gerne telefonisch unter 07144 / 8249 - 62, per E-Mail an Joachim Steinhäuser oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Zurück