REPORTAGE - Qualität zahlt sich aus

17.07.2018 09:00
von Ulf Thaler

MURR — Wir bei HTL haben die Qualitätsmanagement-Zertifizierung nach der neuen weltweit gültigen Norm DIN EN ISO 9001:2015 erhalten. Ebenfalls auf dem Prüfstand: unser Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001:2015. Damit haben wir uns dieses Jahr zum ersten Mal den Auditoren der TÜV Rheinland Cert GmbH gestellt, die unsere Systeme und uns als Logistikdienstleister kritisch unter die Lupe genommen haben.

HTL-Qualitätsmanager Federico Carichino: „Wir sorgen für funktionierende und verlässliche Logistikprozesse“

HTL-Qualitätsmanager Federico Carichino: "Wir sorgen für funktionierende und verlässliche Logistikprozesse." © iStock Bild

Mit der ISO 9001:2015 werden sich die Qualitätsmanagement-Systeme (QMS) in zertifizierten Unternehmen verändern. Die auffälligsten Neuerungen betreffen das Risikomanagement, die Dokumentation und die Verantwortung der Unternehmensführung für Qualität. Auch der Aufbau des Regelwerks hat sich gewandelt, er folgt nun einer sogenannten „High Level Structure“. Diese liegt auch anderen revisionierten Normen zugrunde, so dass verwandte Regelwerke einfacher miteinander verknüpft werden können (z. B. Umwelt- und Qualitätsmanagement).

Qualität und funktionierende Prozesse

Bereits heute ringen Logistikunternehmen immer mehr um Marktanteile, auch wir bei HTL gehören zu diesem Netzwerk von Lieferanten, die auf standardisierte Prozesse schon länger Wert legen. Die Folge: Die Komplexität der Lieferketten nimmt kontinuierlich zu. „Funktionierende und verlässliche Logistikprozesse sind deshalb schon heute ein immer wichtigerer Erfolgsfaktor“, erklärt HTLQualitätsmanager Federico Carichino. Daher ist es umso wichtiger, auf ein effizientes Qualitätsmanagement (QMS) und Umweltmanagement (UMS) zu bauen. Allerdings ist die Entwicklung, Erhaltung und Weiterentwicklung von einheitlichen Prozessen alles andere als einfach.

Wert von Wissen: Wissenszuwachs durch Lernen aus Erfahrung, auch das zählt bei der neuen Norm.

Wert von Wissen: Wissenszuwachs durch Lernen aus Erfahrung, auch das zählt bei der neuen Norm. © HTL

Schließlich gilt es, die eigenen Interessen und Abläufe mit denen von Kunden und Umwelt auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. „Mit den zertifizierten Qualitäts- und Umweltmanagementsystemen zu arbeiten, bietet uns enorme Vorteile“, so Michael Messner, Geschäftsführender Gesellschafter von HTL. Unter anderem trägt es dazu bei, die Qualität der eigenen Leistungen nachhaltig zu sichern, die Kundenzufriedenheit stetig zu erhöhen, Ressourcen und Kosten einzusparen, Mitarbeiter besser zu binden sowie Fehler und Risiken zu vermeiden.

Nachweis Kompetenz und Wissen

Die HTL-Geschäftsführung muss u. a. den Nachweis erbringen, dass die Kompetenz der unter ihrer Aufsicht tätigen qualitätsbeeinflussenden Personen durch die entsprechende Ausbildung, Schulung oder Erfahrung gesichert und dokumentiert ist. Mit den bereits vorhandenen Zertifizierungen steht HTL, was diese Kapitel betrifft, gut da. Dem steigenden Wert von Wissen wird die neue Norm auch gerecht, indem dazu ein eigener Abschnitt aufgenommen wurde. Dabei soll der Ausgleich von Wissensverlust durch Mitarbeiterfluktuation, der Wissenszuwachs durch Lernen aus Erfahrung (also ohne förmliche Nachweise) und Wissen als Handelsgut (als Qualifikation oder Lizenz) die Gleichheit der Unternehmensergebnisse sicherstellen.

Ein weiteres Kapitel, das Risiko des Handelns, ist nun umfassender als in den Vorgänger-Normen definiert. Es gibt dazu keinen separaten Abschnitt, das gesamte Qualitätsmanagement muss durch die Planung, die Durchführung und die Reflexion sowie die nachfolgende Verbesserung des unternehmerischen Handelns das Risiko bedenken.

Erstzertifzierung im Jahr 2004

Kein Wunder also, dass HTL bereits seit 14 Jahren auf ein solches System setzt: Die Erstzertifizierung der Qualitätsnorm erreichte HTL bereits 2004. Jetzt erfüllt HTL als Mittelständler auch die neue internationale Norm ISO 9001:2015, die im Herbst 2015 die bislang geltende Version aus 2008 abgelöst hat. Dazu wird HTL auch der neuen Umweltnorm nach DIN 14001:2015 gerecht. Deshalb musste HTL auch im Vorfeld des Audits Kommunikation, Prozesse, Organisation und Dokumentation auf die neuen Vorgaben einstimmen und anpassen.

An insgesamt elf Tagen nahmen die Auditoren des TÜV Rheinland alles genau unter die Lupe: Neben einer ausführlichen Dokumentenprüfung standen auch ein Rundgang durch das Werk sowie eine Mitarbeiterbefragung auf dem Programm. Am Ende bescheinigten die TÜV-Auditoren, dass HTL die Managementsysteme wirksam betreibt. „Weiterhin wollen wir uns in unserer Branche als Qualitätsanbieter mit umfassendem Leistungskatalog positionieren“, so Michael Messner. Die Zertifizierungen nach den neuen Normen war und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg dorthin.

Wir bei HTL werden im Laufe des Jahres eine weitere Zertifizierung anstreben. Dann steht die ISO 45001 für das Arbeits- und Gesundheitsmanagement auf dem Programm.

Ihr HTL-Ansprechpartner:

Treten Sie mit uns in Kontakt, gerne telefonisch unter 07144/824910, per E-Mail an Michael Messner oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Jetzt anmelden und lesen: HTL OPALNEWS

Zurück