TALK MIT STEFAN KAUNERT - „Kundenkommunikation fängt mit Zuhören an.“

24.07.2018 09:00
von Ulf Thaler

Murr – Wir haben in unserem aktuellen HTL-Talk mit Stefan Kaunert (HTL Abteilungsleiter CKD) über seine wichtigsten Herausforderungen und Ziele gesprochen. Mit dem „Completely Knocked Down“ – kurz CKD – führt er als Abteilungsleiter eine Sparte, in der HTL bereits seit einigen Jahren sehr gefragt ist. Es geht dabei um Fahrzeuge die erst im Importland zu fertigen Automobilen endmontiert werden. Für ihn persönlich steht dabei vor allem eins im Vordergrund: die Kommunikation.

Im Talk mit Stefan Kaunert (HTL Abteilungsleiter CKD)

Stefan Kaunert: „Kontinuierlich verbessern, heißt täglich daran arbeiten.“ © Kauri Spirit

HTL Fußball-Talk mit Michael Bauer

Herr Kaunert, Sie sind nun seit sechs Jahren an Bord des HTL-Teams. Warum haben Sie sich damals entschlossen, bei HTL anzufangen?

Stefan Kaunert: Zum einen war ich damals auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, da mein alter Job keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten bot. Zum anderen haben mich das breit gefächerte Tätigkeitsfeld bei HTL und natürlich auch die Nähe zu meinem damaligen Wohnort dazu bewegt, bei HTL zu starten.

Seit kurzem sind Sie gemeinsam mit Robin Müller für die HTL-Sparte „Completely Knocked Down“ (CKD) zuständig. Wie darf man sich diese Tätigkeit vorstellen?

Kaunert: Zuerst möchte ich kurz erklären, was hinter „Completely Knocked Down“ — kurz CKD — steckt. Die exportierende Automobilindustrie nutzt ein Verfahren, in dem Einzelteile und Baugruppen von Fahrzeugen einzeln verschifft werden. Erst im Importland werden diese Teile dann zum fertigen Automobil endmontiert und verkauft. HTL ist beim Versenden von CKD-Aggregaten ein starker Partner der Automobilindustrie. Daher werden in unserer CKD-Sparte einzelne Komponenten, wie z.B. Motoren, Getriebe und Achsen — gemäß unserer Kundenaufträge — verpackt und in die verschiedenen Länder der Welt verschickt.

HTL CKD 

„Hohe Pünktlichkeit und ein reibungsloser Ablauf gehören zu einer professionellen CKD-Lieferung.“ © Kauri Spirit

Es gibt jeden Tag neue Herausforderungen. Welche sind das und welche Ziele streben Sie gemeinsam mit HTL an?

Kaunert: Wir sollten uns als HTL-Team kontinuierlich verbessern. Das ist und bleibt meiner Meinung nach eine der wichtigsten Herausforderungen. Unsere Ziele sollten weiterhin sein, immer auf die Qualität, die pünktliche Lieferung und auf die gesamte Kundenkommunikation zu achten.

Herr Kaunert, Sie arbeiten mit vielen HTL-Kollegen direkt zusammen bzw. stimmen sich tagtäglich mit ihnen ab. Was wünschen Sie sich, Ihren Kollegen und HTL für die Zukunft?

Kaunert: Persönlich möchte ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen erreichen, dass wir immer an einem Strang ziehen und das weiterhin mit viel Humor.

Ihr HTL-Ansprechpartner:

Treten Sie mit uns in Kontakt, gerne telefonisch unter 07144/8249771, per E-Mail an Stefan Kaunert oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Jetzt anmelden und lesen: HTL OPALNEWS

Zurück