REPORTAGE – Bei uns lagert die Musik

13. Juli 2016 Ulf Thaler

TAMM — Wir von HTL sind Spezialisten in der Abwicklung von Großprojekten. Wichtige Kriterien sind dabei Prozesssicherheit, Flexibilität, die nötigen Lager- und Arbeitsflächen sowie „Manpower“ und die richtigen Partner. Für ein großes Musiklabel haben wir dies wieder einmal bewiesen.

HTL Display Produktion

© Kauri Spirit – Eine riesige Halle war nötig, um diesen Auftrag ausführen zu können.

Über kurzfristig anstehende Aufträge wissen wir zu Beginn meist nicht viel. Weder der genaue Projektumfang ist manchmal klar, noch um welche Art von Produkt es sich handelt. Es steht oft nur der Zeitpunkt fest, wann das Endprodukt fertig sein muss. Dies ist aber für uns bei HTL kein Problem. Mit unserer Flexibilität, unseren sicheren und eingespielten Prozessen, unserem geschulten Personal sowie unserer Erfahrung können wir auch kurzfristige, große Aufträge ohne Probleme meistern.

Richtige Planung ist alles

Das schafften wir auch bei unserem Großkunden, für den wir insgesamt 500.000 CDs etikettieren durften. Die 20 unterschiedlichen Titel — Kinderhörspiele und -lieder für die Altersgruppe 0-7 Jahre — wurden auf 220 Europaletten geliefert. Alle CD-Hüllen mussten mit Verkaufsetiketten versehen werden. Insgesamt ging es um das Aufkleben von 1.000.000 Labels. Die Auslieferung an einen namhaften Discounter in Süddeutschland verlief einwandfrei.

Um ein Projekt dieses Umfangs zu bewältigen, sind die richtige Planung, der richtige Ort und klar definierte Prozesse alles. Anfang März 2016 war eine geeignete Lagerhalle mit Bei uns lagert die Musik 1.000 Quadratmetern Fläche in unserem Werk in Tamm gefunden. Danach begannen die Vorplanungen zusammen mit dem Kunden: In zahlreichen Gesprächen wurde geklärt, wann genau die Einzelteile zur Verarbeitung geliefert werden. Dies war nötig, damit wir von HTL den Personaleinsatz genau bestimmen konnten. Diese Planungsphase dauerte drei Wochen.

Für die Umsetzung des gesamten Projekts war ein Zeitfenster von vier Wochen vorgesehen: eine Woche für den Projektvorlauf und drei Wochen für die Produktionsphase.

Unverhofft kommt oft

Trotz noch so guter und professioneller Planung kann es bei einem solch großen Projekt immer wieder zu unvorhersehbaren Herausforderungen kommen. So war ursprünglich geplant, die Etikettierung mithilfe einer Etikettiermaschine mit einer Leistung von 4.000 Etiketten pro Stunde durchzuführen. Diese war aber so kurzfristig nicht lieferbar. So waren wir bei HTL gezwungen umzuplanen.

Kurzerhand wurde entschieden, die Labels per Hand aufzubringen. Im Zwei-Schicht-Betrieb schafften nun 12 Mitarbeiter von HTL mit ca. drei Sekunden pro Klebevorgang etwa dieselbe Leistung wie die Maschine. So etwas funktioniert aber nur bei optimalen Rahmenbedingungen, die nicht immer zu 100 Prozent erfüllbar sind. Auch beim HTL-Auftrag war dies so: Es kam im Lager teilweise zu Platzproblemen, da Ware nicht rechtzeitig geliefert werden konnte, sich die Abholung des Endprodukts verzögerte oder die rechtzeitige Entsorgung der Wertstoffe sich verzögerte. All dies musste im laufenden Projekt berücksichtigt und bewältigt werden. Aber auch diese Herausforderungen haben unsere Experten mit Bravour gemeistert.

Auf unsere Partner ist Verlass

Im Projektverlauf hatten wir festgestellt, dass der Umfang ohne externe Hilfe nicht zu stemmen war. Auf unsere Partner war aber Verlass. Die Backnanger Werkstätten der Paulinenpflege Winnenden e. V., eine Behinderteneinrich- tung mit dem Ziel, Menschen mit Handicap zu beschäftigen, zu fördern und zu betreuen, sind Profis in den Bereichen Verpackung, Sortierung und Etikettierung. So hatten wir 20 Paletten mit 2.400 CD-Hüllen pro Palette morgens nach Backnang geliefert. Dort standen bereits zwei Teams der Paulinenpflege bereit. Das eine Team nahm einen Teil der Ladung mit nach Winnenden, der andere Teil blieb zur Verarbeitung in Backnang.

Bereits nach zwei Stunden lief die Etikettierung der CDs an beiden Standorten reibungslos. Auch an der Qualität gab es nichts zu beanstanden. Somit ist die Paulinenpflege eine op- timale Ergänzung unserer eigenen Produktion, falls es hier doch einmal zu Engpässen kommt.

Stetige Qualitätskontrollen

Apropos Qualität: Diese wird bei uns natürlich immer sehr groß geschrieben. So auch bei diesem Auftrag. Unsere Qualitäts- kontrollen beginnen bei der Vorsortierung und enden bei der Versandverpackung. Dort prüft ein HTL-Mitarbeiter, ob das Endprodukt einwandfrei ist. Wenn doch mal etwas nicht stimmt, wird der Prozess angehalten und das fehlerhafte Produkt ent- weder komplett aussortiert oder nachgebessert.

Wir von HTL sind also auch bei zeitlich engen Projekten mit großem Umfang der optimale Partner und garantieren durch unsere Prozessgenauigkeit eine optimale Umsetzung.

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt, gerne telefonisch unter 0 71 44 / 82 49 – 224, per E-Mail an Aldo Bonfilio oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

news

Servicezeiten

MO-FR
08:00-18:00 Uhr

news

HTL MEDIENWELT


Die HTL Medienkanäle sorgen für interessante, persönliche und grundlegende Informationen aus unserer Branche.

kontakt

HTL OPALNEWS

HTL OPALNEWSAnmeldung

HTL MESSENGER

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von wb.messengerpeople.com zu laden.

Inhalt laden

© MessengerPeople

HTL AUF XING

HTL KORRESPONDENZ

kontakt